Figuren-Spielland Figuren-Spielland

Papo Neuheiten 2015

Neuheiten 2015

Neuheiten 2015
Neues von Papo
Auch 2015 gibt es wieder neue, detailgetreue Figuren von Papo. Bereits länger als 20 Jahre stellt Papo die verschiedensten Figuren her. So gibt es beispielsweise aufregende Wildtiere, die schillernden Bewohner der Meereswelt, süße Haustiere, Bauernhoftiere und sogar längst ausgestorbene Dinosaurier. Die Fantasie kennt auch bei den Elfen-, Einhörnern- und Drachen-Figuren keine Grenzen. Egal welches Alter oder Geschlecht, da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Beschreibung: zur ausführlichen Beschreibung.

keine Produkte gefunden
Beschreibung: Die Wildnis entdecken
Mit den neuen Figuren von Papo geht es auf eine abenteuerliche Entdeckungstour in der Wildnis. Es gibt viel zu sehen! Am Nordpol steht ein riesiger Eisbär auf seinen Hinterbeinen. Er kann bis zu 800 Kilogramm schwer werden und wird trotzdem noch von den gewaltigen Eismassen getragen. Das weiße Fell dient zur Tarnung und ist sehr dicht und wasserabweisend, damit der Eisbär auch Unterwasser auf Beutesuche gehen kann. In den trockenen Wüsten entdecken wir ein Dromedarjunges. Ein Dromedar hat nicht wie ein Kamel zwei Höcker, sondern nur einen. Wenn das kleine Junge einmal ausgewachsen ist, kann es eine Größe von zwei Metern erreichen. In der arktischen Tundra kann man einen Wolf in der Ferne heulen hören. Von Papo wird dieser sehr detailreich dargestellt. Auch in den Lüften kann man die neuen Figuren von Papo wiederfinden: Es gibt ab sofort eine elegante Schneeeule und einen Geier.

Altes ganz neu: Dinosaurier
Die Dinosaurier sind schon am Ende der Kreidezeit vor etwa 65 Millionen Jahren ausgestorben. Als Neuheiten werden von Papo nun der Tupuxuara und der Apatosaurus herausgebracht. Bei dem Tupuxuara handelt es sich um einen Flugsaurier, welcher sich von Fischen ernährt hat. Als Erstes fällt einem der große Kamm am Kopf des Dinosauriers auf. Die Weibchen hatten einen eher runden Kamm und die Männchen besaßen einen spitzer zulaufenden. Der Tupuxuara zählt zu den Kurzschwanzflugsauriern. Der Apatosaurus ist einer der bekanntesten Dinosaurier. Er ernährte sich ausschließlich von Pflanzen und es wird vermutet, dass er zeitweise in Herden lebte. Der Schwanz des Apatosaurus ist sehr lang und diente als Kommunikationswerkzeug unter den Apatosauriern.

Ein neuer Bewohner auf dem Papo-Bauernhof
Auch bei den Bauernhoftieren gibt es 2015 eine Neuheit: das Schwäbisch-Hällische Schwein! Es zählt zu den traditionsreichsten Schweinen in Deutschland und hat seinen Namen aufgrund der Tatsache, dass es als Erstes in der Region um Schwäbisch Hall weit verbreitet war. Der Kopf und die Hinterbeine des Schweins sind schwarz gefärbt, wohingegen die Vorderbeine und die Bauchregion das typische Schweinchenrosa aufweisen.

Kategorien